Versandarten

Das „Deutsche Post Paket“ ist im Shopsystem bereits standardmäßig hinterlegt. Möchten Sie weitere Versandarten anbieten, legen Sie diese durch einen Klick auf die grüne Schaltfläche neu an. Hier haben Sie diese Eingabemöglichkeiten:

  • Name: Geben Sie eine Bezeichnung der Versandart ein.
  • MwSt: Wählen Sie aus den angelegten Steuersätzen, wenn Sie für die Versandart die Steuer berechnen.
  • Aktiv: Wird der Haken nicht gesetzt, können Kunden diese Versandart nicht auswählen.
  • Bestellfarbe: Hinterlegen Sie den Code einer Farbe, mit der die Versandart hervorgehoben werden soll (z. B. Expressoption). Farbtabelle mit den #-Codes
  • Frei ab-Grenze der Zone ignorieren: Aktivieren Sie diese Option, wenn die in der Versandzone hinterlegte Freigrenze nicht gelten soll.
  • Transportdienst: Wählen Sie einen Transportdienst, z. B. DHL, DPD oder UPS.
  • Prozentualer Aufschlag auf Warenkorbwert: Aktivieren Sie diese Option, werden die Versandkosten nicht nach Gewicht oder Menge berechnet, sondern als prozentualer Aufschlag auf den Gesamtwert der Bestellung. Sie können in den nun erscheinenden Feldern abweichende Prozentsätze für die verschiedenen Versandzonen hinterlegen.
  • Gliederung nach: Wählen Sie zwischen der Gliederung der Versandkosten nach Gewicht in kg, Menge in Stück oder Preis in Euro. Jedes Feld ist ein Bis-Wert, also z. B. gilt für ein Gewicht bis zu 5 kg ein Preis von 5 Euro, für ein Gewicht bis zu 10 kg ein Preis von 10 Euro usw. In den rechts danebenliegenden Feldern hinterlegen Sie die Kosten für die Versandzonen. Geben Sie Zahlen in diesem Format ein: 5.000 (Stück oder kg), 5.00 (Euro). Nach dem Speichern erscheint automatisch eine neue Zeile, in die Sie eine weitere Stufe eintragen können.
  • Zuordnung möglicher Kundengruppen: Weisen Sie die Versandart Kundengruppen zu, um sie für sie verfügbar zu machen.
  • Zuordnung möglicher Rechnungsarten: Kombinieren Sie eine Versandart mit einer Zahlungsart (z. B. Expresslieferung nur bei Zahlung via PayPal oder Kreditkarte).

Achtung: Findet das Shopsystem aufgrund der getätigten Angaben keine passende Versandart, so wird dem Kunden keine angezeigt. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie auch höhere Stückzahlen oder Gewichte abdecken.

Tipp: Möchten Sie bei der Kostenstaffelung nach Preis, Gewicht oder Stückzahl eine Zeile entfernen, leeren Sie sie einfach. Beim Speichern wird sie dann entfernt.