Frontend

Inhalt

In diesem ersten Reiter der Shopkonfiguration dreht sich alles rund um den Aufbau des Shop-Frontends. Hier nehmen Sie folgende Einstellungen vor:
Shopname: Die eingetragene Bezeichnung wird in der Titelleiste des Browsers sowie im Backend bei der Verwaltung von Multishops angezeigt.
Shop gesperrt: Aktivieren Sie diese Option, um Ihren Shop zu sperren. Er wird dem Besucher dann überhaupt nicht mehr angezeigt. Stattdessen blendet der apt-shop einen Hinweis auf die Schließung des Shops ein.

Allgemeines

Standardsprache Webshop: Wählen Sie hier aus den im apt-shop angelegte Sprachen jene aus, die im Frontend als Standardsprache eingestellt werden soll.
Nach hinzufügen zum Warenkorb springen: Aktivieren Sie diese Option, wird der Kunde nach dem Hinzufügen eines Artikels zum Warenkorb automatisch dorthin weitergeleitet. Andernfalls bleibt er auf der Artikelseite.
Cross-Selling-Artikel im Warenkorb zeigen: Haben Sie zu Ihren Artikeln Cross-Selling-Artikel hinterlegt, so können Sie diese über die Aktivierung dieser Option im Warenkorb anzeigen lassen.
Artikel auf Startseite anzeigen: Ist diese Option aktiviert, werden auf der Startseite Artikel angezeigt.
Auswahl der Artikel auf Startseite: Wählen Sie aus, ob das Shopsystem selbst eine zufällige Auswahl für die auf der Startseite angezeigten Artikel treffen soll oder ob Ihre eigene Auswahl angezeigt werden soll.
Gutschein Hinweis anzeigen: Soll Ihren Kunden im Shop ein Hinweis auf einen aktuellen Gutscheincode (z. B. für einen 10% Rabatt) angezeigt werden? Dann setzen Sie hier ein „Ja“.
Gutschein Hinweis Code: Geben Sie den Gutscheincode an, der dem Besucher angezeigt werden soll.
Alle Hersteller auf Markenseite zeigen: Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie nicht möchten, dass auf der Markenseite alle im Shop angelegten Hersteller angezeigt werden, sondern nur eine Auswahl (z. B. die bekanntesten Marken im Shop).
Standardgruppe bei Registrierungen: Wählen Sie hier die Standard-Kundengruppe, der neu registrierte Kunden zugewiesen werden sollen.
Standardgruppe bei Gastbestellungen: Wählen Sie hier die Standard-Kundengruppe, die für gastbestellungen (ohnen Kundenaccount) dient.
Artikelpreise nur für eingeloggte Kunden anzeigen: Aktivieren Sie diese Option, werden nicht registrierten Besuchern keine Artikelpreise angezeigt (z. B. in B2B-Shops üblich).
Neue Artikel bestimmte Zeit kennzeichnen: Möchten Sie Artikel als „Neu“ hervorheben, geben Sie hier die Anzahl der Tage ein, für die Sie diese Einstellung beibehalten wollen. Andernfalls tragen Sie eine 0 ein.
Anzeige des Preisnachlass über Prozent: Ab welchem Prozentsatz sollen Artikel mit eines Discountsymbol gekennzeichnet werden?
Kleinunternehmer Hinweis bei Preisen anzeigen: Wenn Sie der Kleinunternehmer-Regelung unterliegen, dann können Sie diese Option aktivieren. Statt inkl. MwSt erscheint dann Hinweis bei den Preisen, im Bestellvorgang, Bestellbestätigungs-E-Mail, & Rechnung der Hinweis. Bitte stellen Sie zusätzlich dann bei allen Produkten , Versand- und Bezahlarten die MwSt Einstellung auf KEINE.
Zahlenformat (Frontend): Wählen Sie wie Zahlen im Frontend angezeigt werden sollen.

Produktgruppen

In den Gruppen Produkte der Untergruppen anzeigen: Aktivieren Sie diese Option, so enthält jede Kategorie automatisch auch jene Artikel der zugewiesenen Unterkategorien. Diese Option können Sie in den Produktgruppen seperat nochmals festlegen.
Leere Kategorien ausschließen: Durch Aktivierung werden Kategorien ausgeblendet, die keine Artikel enthalten. Umfasst Ihr Shop mehr als 5.000 Kategorien, müssen Sie dadurch mit einer Verlangsamung des Systems rechnen.

Artikelansicht

Artikel URL aus den Kategorien: Wählen Sie hier „mit Kategoriepfad“, so enthält die URL der Artikel den Pfad der zugewiesenen Kategorien. Dies kann sich vorteilhaft auf Ihre SEO-Strategie auswirken.
Kategorie URL: Wählen Sie hier „mit Kategoriepfad“, so enthält die URL einer Kategorie den Pfad der zugewiesenen Unter-Kategorien. Dies kann sich vorteilhaft auf Ihre SEO-Strategie auswirken.
Artikel-Erstellungsdatum in Detailansicht anzeigen: Durch die Aktivierung dieser Option erfährt der Kunde in der Artikeldetailansicht, wie lange sich die Artikel bereits in Ihrem Sortiment befinden.
alle Varianten in Detailansicht anzeigen: Durch die Aktivierung dieser Option wird in der Artikelansicht alle Varainten (auch nicht verfügbare) angezeigt. Die nicht Verfügbaren sind aber entsprechend gekennzeichnet.
Varianten-Kombinationen in Detailansicht in einer Auswahl anzeigen: Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, werden in der Artikeldetailseite Variantenkombinationen in einer Auswahl angezeigt.
Artikel-Gewicht in Detailansicht anzeigen: Aktivieren Sie hier „Ja“, wenn Sie das Artikelgewicht in den Artikeldetails anzeigen wollen. Diese Einstellung wird aus rechtlichen Gründen empfohlen, wenn Sie die Versandkosten in Abhängigkeit vom Produktgewicht berechnen.
Max-Wert bei Staffelpreis anzeigen: Soll statt dem kleinsten Wert bei Staffelpreisen der der maximale Wert angezeigt werden?
Artikel-Markups im Header ausgeben: Soll auf der Artikeldetailseite strukturierte Daten generiert werden? Diese Daten werden im JSON Format im head Teil der Seite platziert.

Suche

Artikelsuche durchsucht: Klären Sie an dieser Stelle, welche Felder über die Artikelsuche durchsucht werden. Der Artikelname wird immer einbezogen. Zusätzlich können Sie die Suchbegriffe, die Artikel(kurz)beschreibung, die Meta-Suchwörter, die Artikelnummer, die Bestellnummer, die EAN, die UPC, die ISBN und die ASIN durchsuchen lassen. Je mehr Merkmale Sie durchsuchen, desto länger dauert die Suche.

Checkout

Checkout Navigation anzeigen: Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn Sie den Kunden im Checkout Seite für Seite durch die Bestellschritte lotsen möchten. Oberhalb des Checkouts erscheint dann ein Hinweis auf die folgenden Bestellschritte. Die Anzeige steuern Sie über Hintergrundfarben und Schriften.
Zeige auf Bestellübersicht E-Mail Einwilligung: Soll auf der Bestellübersichtsseite eine Einwillingserklärung zur Weitergabe der E-Mail oder Telefonnummer an einen Versanddienstleister erfolgen. Bitte bearbeiten Sie dazu die entsprechende Textphrase.
Zeige auf Bestellübersicht Marketing Einwilligung: Soll auf der Bestellübersichtsseite eine Einwillingserklärung zur Nutzung der Daten für Werbezwecke gezeigt werden.
Marketing Einwilligung nur einmalig: Wählen Sie ja, wenn die Einwilligung nur gezeigt wird, wenn der Kunde noch nicht zugestimmt hat.

reCaptcha

reCaptcha aktivieren: Wählen Sie ja, wenn Sie für Formulare im Frontend reCaptcha verwenden möchten. Si emüssen sich dazu bei google reCaptcha anmelden.
reCaptcha Webseitenschlüssel: Tragen Sie hier den öffentlichen reCaptcha Webseitenschlüssel ein.
reCaptcha geheimer schlüssel: Tragen Sie hier den geheimen reCaptcha Schlüssel ein.

Sonstiges

Alterprüfungs-Modul: Hier können Sie auswählen, welches Modul Sie für eine ALtersprüfung verwenden möchten.
Cookie-Hinweis: Hier können Sie einen Skript-Code für einen Cookie-Hinweis hinzufügen. Unter folgenden Link haben wir einen Beispielanleitung für Sie hinterlegt: Zur Anleitung
Impressum-Seite indexieren: Soll Ihr Impressum nicht von Google indexiert werden, stellen Sie diese Option auf „Nein“ um.
Remarkting Theme Variablen füllen: Wenn Sie nein wählen wird bei der Suche oder in der Produktgruppe nicht der erste Artikel für die Remarketing Variablen geladen. Performanceerhöhung.
Urlumleitung für nicht existierende Artikel/Produktgruppen: Ist ein gelöschter Artikel oder eine Produktgruppe nicht mehr erreichbar, können Sie den Benutzer automatisch umleiten lassen, z. B. auf eine Seite mit einer Entschuldigung oder auch auf eine bestimmte Kategorie. Wenn das Feld leer bleibt, wird der User bei nicht auffindbaren Seiten auf die Startseite weitergeleitet.