Umsatzplus in der E-Food-Branche

Laut KPMG Retails Sales Monitor, Ausgabe 4/ 2019 steigen die Umsätze im Lebensmitteleinzelhandel. Davon profitieren auch Online-Händler mit Lebensmittelshops. Die E-Food-Branche kann im 3. Quartal ein Wachstum im zweistelligen Bereich aufweisen.

Allgemeine Umsatzsteigerung im E-Commerce

Laut Studie kann der Online-Handel im dritten Quartal 2019 eine Umsatzsteigerung von mehr als 12 % verzeichnen, der Online-Verkauf von Lebensmitteln stieg um 17,4 % an und ist damit herausragend. Im Vergleich zum Anstieg des Umsatzes im stationären Einzelhandel von 4 % ist diese Wachstumsrate ein echter Sprung, der Tendenzen für die nächsten Jahre anzeigt.

Warum online Lebensmittel kaufen?

Die Deutschen stehen dem Online-Einkauf von Lebensmitteln schon länger positiv gegenüber. Laut einer Studie von Kantar TNS aus dem Jahr 2018 hat jeder dritte Konsument bereits Lebensmittel im Netz gekauft und will dies auch in Zukunft tun. Lediglich ein Viertel der Befragten Verbraucher kann sich dies jetzt und in der Zukunft nicht vorstellen. Die Gründe sind vielfältig, ganz vorne stehen die zeitlich flexiblen Bestellmöglichkeiten (60 %), die Bequemlichkeit (55 %) und die Zeitersparnis (47 %).

Versand- und Onlinehandel als Wachstumstreiber im deutschen Einzelhandel

Der E-Commerce stellt nach wie vor einen wichtigen Expansionsmotor im deutschen Einzelhandel dar. Dies zeigt sich im aktuellen Retails Sales Monitor deutlich. Denn während die Umsätze im stationären Handel zwar stetig, aber moderat steigen, sind im E-Food-Commerce vorwiegend Steigerungen im zweistelligen Bereich zu erkennen. Nach wie vor liegen beim Online-Verkauf von Lebensmitteln die großen Märkte und Discounter ganz vorne. Zu den Top-Online-Shops gehören Rewe und die Hawesko GmbH.

Zunehmend steigern auch Nischen-Shops ihre Umsätze, insbesondere im Bereich von biologisch erzeugten Lebensmitteln steigt der Bedarf der Konsumenten. So stieg laut statista.com der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln im Jahr 2018 auf ein Rekordhoch von 10,9 Milliarden Euro – Tendenz steigend.

Beim Verkauf von Lebensmitteln im Online-Shop müssen Händler verschiedene rechtliche Aspekte beachten. Ganz aktuell gibt es ein neues Urteil des EuGH zur Kennzeichnungspflicht.

Quelle: home.kpmg