Trends im Online-Handel 2020

Alle Jahre wieder zeichnen sich auch im Jahr 2020 neue Trends im E-Commerce ab. Sie bilden eine Fortführung der Entwicklungen, die sich schon im vorigen Jahr abzeichneten.

Produkte neu präsentiert – mit Augmented Reality und Virtual Reality

Onlinekunden werden immer anspruchsvoller, wenn es um ein aufregendes Kauferlebnis geht. Der Einsatz erweiterter und virtueller Realität wird deshalb zunehmend zur Pflicht, wenn ein Online-Shop auf dem Markt bestehen will. Mit Augmented Reality, also einer erweiterten Realität werden dem Käufer neue Möglichkeiten zur Kaufentscheidung geboten. So können Kunden beispielsweise virtuelle Räume mit Möbeln, Bildern oder Dekoartikeln einrichten – und das vor dem Kauf.

Noch einfacher suchen – erweiterte Produktfilter

Umfangreiche Filterfunktionen ermöglichen es dem Kunden, schnell und präzise genau das gewünschte Produkt zu finden – und zwar ohne sich aufwändig durch das ganze Sortiment zu klicken. Damit dies gelingt, müssen Filterlogik, Filter-Interface sowie angewandte und verfügbare Filter perfekt aufeinander abgestimmt sein.

Der Einkauf beginnt im Feed – Social Shopping

Zunehmend gelangen Käufer per Social Media Feed zum Online-Shop. Dabei sind mehr als Werbeanzeigen nötig, damit potentielle Kunden vom Feed auf das Shop-Sortiment umgeleitet werden. Die verwendete Plattform hängt eng mit der Zielgruppe zusammen. Als verkaufstärkstes Tool gilt heute Pinterest, jüngere Kundenkreise sind über Snapchat gut zu erreichen.

Die Zukunft im E-Commerce – KI und Personalisierung

Intelligente ChatBots, personalisierte Avatare in 3D und andere KI-Features sammeln verhaltensbasierte Kundendaten und vermitteln dem Kunden auch online den Eindruck einer guten, auf die Persönlichkeit und Bedürfnisse abgestimmte Beratung. Ganz insgesamt erwarten Kunden heute personalisierte Einkaufserlebnisse und Produktempfehlungen, die genau den Nerv treffen.

Kunden machen mit bei der Produktentwicklung

Online-Kunden wollen mitreden, wenn es um ihre persönliche Shopping-Erfahrung geht. Produktkonfiguratoren, bei denen der Käufer Farbe, Textur und andere individuelle Produkteigenschaften selbst bestimmen kann, sind deshalb im Trend.

E-Commerce im Abonnement

Abo-Commerce ist das neue Schlagwort für zuverlässige Kundenbindung. Was Zeitschriften schon seit Jahren nutzen, macht auch im Online-Shopping zunehmend Sinn. Dem Kunden bieten Abonnements Komfort und Sicherheit, dem Online-Händler beschert das Geschäftsmodell feste Kunden und gesicherte Umsatzprognosen.

Voice Commerce – Sag, was Du willst!

Die Sprachsuche wird von immer mehr Nutzern eingesetzt – ganz klar, dass dieser Trend auch beim Online-Shopping gerne genutzt wird. Der amerikanische Marktforscher Comscore prognostizierte, dass im Jahr 2020 jede zweite Onlinesuche mit Spracherkennung stattfindet. Amazon und Google sind schon längst auf diesen Zug aufgesprungen – Voice Commerce wird deshalb auch im Online-Shop immer wichtiger.