SEO und SEA – Was ist der Unterschied?

Die beiden Kürzel SEO und SEA sind Teil des Oberbegriffs SEM – Suchmaschinen Marketing. Die Unterschiede zwischen der Search Engine Optimization (SEO) und dem Search Engine Advertising (SEA) liegt vor allem in den Kosten sowie in der Darstellung bei Google.

Suchmaschinenoptimierung – SEO

SEO ist in aller Munde, soll eine Webseite oder ein Online-Shop bei Google auf die vorderen Plätze, ist die Suchmaschinenoptimierung on- und offpage unverzichtbar. Die Webseite wird dabei auf bestimmte und relevante Suchbegriffe optimiert. Die bei Google angezeigten Suchbegriffe (SERPs) sind Teil der organischen Suche und werden über einen von Google entwickelten Algorithmus bestimmt. Mehr als 90 % der Internet-User nutzen Suchmaschinen, um nach Produkten oder Anbietern zu suchen.

Neben der Optimierung der Webseite selbst, spielt auch die Offpage-Optimierung eine Rolle. Durch Link-Building, zum Beispiel über Gastartikel entstehen Backlinks, auch die Präsenz auf den Social Media Plattformen spielt eine wichtige Rolle.

SEA – Bezahlte Werbung für mehr Sichtbarkeit

Anzeigen, die mit Hilfe von Google Ads auf der Suchmaschinenseite ganz oben angezeigt werden, sind Zentrum von SEA. Die Anzeigen werden pro Klick bezahlt, es muss also ein entsprechendes Budget bereitgestellt werden. Ebenso wie bei der Suchmaschinenoptimierung werden relevante Keywords mit hohem Suchvolumen und großer Themenrelevanz oder auch Nischen-Keywords eingesetzt, um die Sichtbarkeit der Anzeigen zu steuern. Ein wichtiger Unterschied zum SEO: Während es dabei vorwiegend um mehr Traffic geht, zielt SEA ganz konkret auf eine höhere Konversionsrate ab.

SEO oder SEA?

Für optimales Suchmaschinen Marketing ist die Kombination beider Varianten optimal. Jede bringt ihre eigenen Vorteile mit, SEO und SEA ergänzen sich dadurch perfekt. Bezahlte Anzeigen zeigen oft eine schnelle positive Auswirkung auf den Traffic, SEO-Maßnahmen müssen meist 6 bis 12 Monate betrieben werden, bevor sich messbare Erfolge zeigen. Im Zusammenspiel können die beiden Maßnahmen aus dem SEM-Bereich für viele Seitenbesucher und hohe Konversionsraten sorgen.