Schlechte Conversions-Raten? Killerkriterien für Online-Shops

Die Conversions-Rate ist die Erfolgsquote einer Webseite, im Online-Shop wird sie an der Anzahl der getätigten Produktverkäufe gemessen. Bleibt der Erfolg aus, dann liegt das meist daran, dass im Shop einige Conversions-Killer wirken. Hohe Absprungraten und leere Warenkörbe trotz vieler Besucher können verschiedene Ursachen haben.

Call to Action fehlt

Seitenbesucher brauchen klare Handlungsaufforderungen. Diese weisen den Weg zum Produkt und letztendlich zur Kasse. Fehlt das Element oder ist nicht ausreichend deutlich sichtbar, kann das bereits zum Absprung führen.

Das Vertrauen fehlt

Ein User wird nur dann zum Käufer, wenn er dem Online-Shop auch vertraut. Gütesiegel, Zertifikate und andere Trustelemente schaffen in Verbindung mit Transparenz dieses Vertrauen. Fehlen die vertrauensbildenden Elemente, fehlt auch die Conversion.

Kunden wollen selbst entscheiden

Fehlen Auswahlmöglichkeiten für Bezahlung und Versand, schränkt das den Kundenkreis ein. Der Käufer möchte selbst entscheiden, welche Wahl er trifft.

Fehlender Kontakt

Kommen Fragen auf und es gibt für den potenziellen Käufer keine Möglichkeit, den Shop-Betreiber zu kontaktieren, führt das häufig zum Absprung. Zum einen, weil Fragen nicht beantwortet werden, zum anderen, weil auch hier ein Vertrauensverlust stattfindet.

Texte und Bilder fehlen

Vor dem Kauf möchte der Käufer auch wissen, für was er bezahlt. Fehlen aussagekräftige Texte und Fotos zu den Produkten, entsteht das Gefühl, die Katze im Sack zu kaufen.

Keine Filter- und Suchfunktionen

Moderne Internetuser sind ungeduldig, sie möchten leicht und schnell zum gewünschten Produkt gelangen. Fehlt die Möglichkeit, Filter zu setzen und nach Produkten zu suchen, verlässt er gerade in Online-Shops mit großer Auswahl in den Kategorien die Seite meist schnell wieder.

Langsamer Seitenaufbau

Auch hier stört die Ungeduld die Conversion. Hat eine Seite lange Ladezeiten, springt der Besucher ab und schaut sich lieber in einem anderen Shop um. Ein schnelles Shopsystem ist deshalb von Vorteil.

Umständlicher Bestellvorgang

Braucht der potentielle Käufer ewig, um zur Kasse zu gelangen, verliert er die Lust am Kaufen. Liegen hier die meisten Absprungraten, muss der Bestellvorgang verkürzt und optimiert werden.