Produktbewertungen: Warum sie sich noch immer lohnen

Eine kürzlich veröffentliche Bitkom-Studie zeigt: Produktbewertungen werden von mehr als zwei Dritteln aller Shopuser einbezogen, wenn sie im Internet Waren einkaufen. Besonders hoch ist der Anteil bei den 14- bis 29-Jährigen, bei denen vier von fünf Nutzern regelmäßig Online-Rezensionen in ihre Kaufentscheidung einbeziehen.

Für Shopbetreiber ein zweischneidiges Schwert

Wenn Sie einen Onlineshop betreiben, sind Produktrezensionen für Sie eine Medaille mit zwei Seiten. Ehrliche Meinungen von zufriedenen Kunden können Ihnen helfen, Ihre Verkäufe zu steigern. Auf der anderen Seite stehen aber auch jene Käufer, die unfair bewerten, zum Beispiel:

  • Sie setzen einen unfairen Maßstab an (z. B. wegen einer Kleinigkeit eine komplette Abwertung auf die schlechteste Benotung).
  • Statt des Produkts selbst bewerten sie Probleme beim Versand, die mit der Ware an sich gar nichts zu tun haben.
  • Wettbewerber lassen sich dazu hinreißen, negative Bewertungen abzugeben, um Ihnen das Geschäft zu vermiesen.

Somit bergen Produktbewertungen auch eine gewisse Gefahr für Shopbetreiber.

Vertrauen bereits geschwächt

Leider haben verschiedene Skandale mit gefälschten Bewertungen in den vergangenen Jahren das Vertrauen der Verbraucher erschüttert. Es wurden Fälle bekannt, bei denen im großen Stil „positive“ Kundenbewertungen eingekauft wurden. Der Studie zufolge gehen 13 Prozent der befragten Nutzer davon aus, dass Produktbewertungen grundsätzlich nicht vertrauenswürdig seien, da von Fälschungen auszugehen sei. Deshalb betreiben immer mehr Anbieter einen regen Aufwand, um solche gefälschten Produktbewertungen aufzustöbern und zu entfernen.

Produktbewertungen dennoch lohnenswert

Trotz allem lohnt es sich für Sie als Shopbetreiber, Produktbewertungen in Ihrem Onlineshop zu ermöglichen. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe:

  • Sie binden Ihre Kunden an den Onlineshop.
  • Sie steigern das Vertrauen in Ihr Unternehmen („hier darf man ehrlich bewerten“).
  • Positive Eindrücke anderer Kunden können die Kaufentscheidung anderer Besucher enorm bestärken.
  • Sie können Ihren Umsatz steigern.
  • Die Retouren- und Kaufabbruchquoten können sich senken.
  • Sie erhalten neuen Content, der Ihren Shop in den Augen der Suchmaschinen wertvoller erscheinen lässt.

Zu guter Letzt sollten Sie einen Faktor nicht unterschätzen: Produktbewertungen können für Sie ein guter Indikator sein, was im Shop gut läuft – und was nicht. Beschweren sich Kunden häufig über ein Produkt, können Sie es durch eine bessere Alternative ersetzen. Sehr gut bewertete Waren hingegen sollten Sie noch stärker bewerben. Es gibt hier zahlreiche Ansatzpunkte für den erfolgreicheren Vertrieb Ihrer Produkte.

Quelle: E-Commerce jetzt