Nachhaltigkeit – Potenziale im E-Commerce

Auch die E-Commerce-Branche kommt nicht mehr darum herum, sich mit Themen wie Klimawandel, Nachhaltigkeit und dem ökologischen Fußbadruck zu befassen – und steht gerade in diesen Punkten oft nicht besoners gut da. Dabei gibt es durchaus Potenziale für die Umsetzung umweltfreundlicher und nachhaltiger Konzepte.

Titel der Zwischenüberschrift

Nach einer Studie von Trusted Shop nimmt auch im Online-Handel das Bewusstsein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu. 92 % der befragten Händler befassen sich mit der Thematik und verzichten zum Beispiel auf Plastikverpackungen oder verwenden gut erhaltene Verpackungsmaterialien aus Retouren mehrmals. Ein Potenzial nutzt allerdings nur rund die Hälfte der Umfrageteilnehmer: 57 % der Online-Händler nutzen Green Hoster und umweltfreundlich produzierten Strom.

Wie kann nachhaltiger E-Commerce umgesetzt werden?

In der Praxis lässt sich Nachhaltigkeit auf verschiedene Weisen umsetzen. Ein wichtiger Aspekt ist es, die Anzahl der Retouren zu reduzieren, denn Transportwege tragen einen deutlichen Anteil an den pro Produkt entstehenden Retouren. Durch ausführliche und richtige Produktbeschreibungen und die Ergänzung durch Augmented Reality kann sich der Kunde vor dem Kauf ein umfassendes Bild machen und die Wahrscheinlichkeit, dass die Ware zurückgeschickt wird, sinkt. Schließlich kommt der Logistik ganz generell eine hohe Bedeutung zu. Bereits im Zustellprozess kann Nachhaltigkeit umgesetzt werden, durch recyceltes und recyclingfähiges Verpackungsmaterial in der optimalen Größe werden Ressourcen geschont.

Die Produkte selbst bieten ebenfalls Potenzial: Durch die Wahl von ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltigen Artikeln übernehmen Händler Verantwortung und unterstützen den Aspekt der Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit ist unwirtschaftlich – Ein Mythos

Wer an Nachhaltigkeit denkt, verfällt oft dem Irrglauben, dass diese nur mit einem hohen Kostenaufwand erreicht werden kann und deshalb unwirtschaftlich ist. Was stimmt: Im Vorfeld müssen einige Mehrkosten getragen werden. Trotzdem ist mit dem nötigen Weitblick die Ausschöpfung nachhaltiger Potentiale im E-Commerce ein Win-Win-Geschäft. Denn der Imagegewinn, die Erschließung neuer Zielgruppen wie „LOHAS“ (Lifestyle of Health and Sustainability), Best Agers und „Parkos“ (Parkozipative Konsumenten) wie auch die Schonung von Umwelt und Ressourcen wird sich langfristig für alle auszahlen.