Multivariate-Tests: Für eine bessere Usability

Jeder Betreiber eines Onlineshops macht sich Gedanken darüber, wie er die Usability seines Webauftritts verbessern kann. Nur so gelangen mehr Besucher auf die Website. Mehr Besucher bedeuten in der Regel auch bessere Marketingergebnisse. Die Usability, die eigentlich die Nutzerfreundlichkeit beschreibt, lässt sich relativ einfach mittels Multivariate-Tests verbessern.

Welche Elemente einer Website sind wichtig?

Jede Website besteht aus mehreren unterschiedlichen Elementen. Dazu gehören:

  • Textblöcke
  • Bilder
  • Buttons
  • Navigation

All diese Elemente sollten perfekt aufeinander abgestimmt sein. Das Ziel besteht darin, dass sich der Besucher des Onlineshops sofort mit der Bedienung der Website vertraut machen kann. Je besser die Nutzerfreundlichkeit einer Internetseite ist, desto länger halten sich potenzielle Kunden auf der Seite auf. Zudem kehren sie gerne wieder auf die Seite zurück.

Vorteile des Multivariate-Tests

Bei einem herkömmlichen A/B-Test wird immer nur ein einziges Element einer Webseite untersucht und optimal angeordnet. Mittels Multivariate-Test sind es sämtliche Elemente der Website, die gleichzeitig optimiert werden können. Für jedes Element der Website werden zunächst eine Hypothese sowie ein Zielvorhaben aufgestellt.

Dann erfolgt ein Testaufbau, in dem die einzelnen Testmodule optimiert werden. Das geschieht so lange, bis die zuvor gesetzte Zielgröße erreicht ist. Es handelt sich um ein sehr komplexes Mess- und Optimierungsverfahren, das äußerst erfolgsversprechend ist. Daher entspricht ein Multivariate-Test eigentlich mehreren parallel durchgeführten A/B-Tests.

Multivariate-Tests haben auch einen Nachteil

Um einen Multivariate-Test erfolgreich durchführen zu können, ist eine große Menge an Besuchern auf der Webseite erforderlich. Die Besucherzahlen müssen deutlich höher sein als bei einem A/B-Test. Der Grund dafür ist, dass aufgrund der parallelen Testabläufe die Besucherzahlen mehrfach aufgeteilt werden. Weist eine Website ohnehin eine hohe Besucherzahl auf, fällt dieser Nachteil nicht weiter ins Gewicht.