In diesem Bereich legen Sie Weiterleitungen für einzelne Seiten an. Dies ist beispielsweise dann erforderlich, wenn sich im Google Index noch die URL eines bereits gelöschten Artikels befindet. Um die über Google vermittelten Suchanfragen nicht ins Leere laufen zu lassen, können Sie diese mittels 301-Header-Weiterleitung auf einen anderen Artikel umleiten (z. B. auf das Nachfolge-Produkt oder auf die Startseite). Weiterleitungen können Sie zum Beispiel auch nutzen, wenn Sie Produktgruppen geändert haben und sich dadurch die Artikellinks verändert haben.

Weiterleitungsprüfung aktivieren

Damit im Frontend geprüft wird ob die aufegrufen URL umgeleitet werden soll, müssen Sie die Funktion zunächst definieren.

Neue Weiterleitung anlegen

Achtung: Möchten Sie sehr viele Weiterleitungen definieren oder einen anderen Statuscode als 301 verwenden, dann können Sie hierfür auch die htaccess-Datei nutzen. Klicken Sie auf „Legen Sie hier eine neue Weiterleitung an“. In dem sich öffnenden Dialog tätigen Sie diese Eingaben:
  • Von: die veraltete URL, deren Traffic umgeleitet werden soll
  • Ziel: die neue URL, auf die die Weiterleitung zeigen soll
Alternativ können Sie eine neue Weiterleitung auch durch kopieren erstellen.