MetaTags

MetaTags sind Informationen, die auf Ihrer Website überwiegend überhaupt nicht sichtbar sind, Suchmaschinen aber dabei helfen, Ihren Onlineshop zu indexieren und die Suchergebnisse besucherfreundlich auszugeben. Auf dieser Seite nehmen Sie die Einstellungen zu Ihren Metatags vor. Neben den allgemeinen Einstellungen steht Ihnen auch der Metatag-Manager zur Verfügung.

Allgemeine Einstellungen

Zu den allgemeinen Einstellungen gehören diese Optionen:

  • Title: Geben Sie einen Title ein. Er taucht z. B. in der Überschrift der Suchergebnisse in Suchmaschinen oder auch im Seitentitel des Browsers auf.
  • Shopname an Titel anhängen: Wählen Sie „ja“, um den Shopnamen automatisch an jeden anderen Title anzuhängen.
  • Beschreibung: Die „Meta Description“ dient Suchmaschinen dazu, den Inhalt der Website kurz wiederzugeben. Sie taucht in der Beschreibung von Suchmaschinen-Ergebnissen auf und sollte klickstark verfasst werden.
  • Suchbegriffe: Geben Sie (durch Kommata getrennt) mehrere Suchbegriffe ein, für die Ihr Onlineshop gefunden werden soll.
  • Google Site Verification-Tag: Wenn Sie Ihren Onlineshop in den Google Webmaster Tools anmelden, müssen Sie zur Bestätigung Ihrer Inhaberschaft den Google Site Verification-Tag in den Quellcode Ihrer Website integrieren. Geben Sie ihn hier ein, um keine Änderungen am Quellcode vornehmen zu müssen.
  • Author: Geben Sie den Namen des Website-Autors an (z. B. Ihren Firmennamen).
  • Webseite: Geben Sie die Domain Ihres Onlineshops ein (z. B. www.apt-shop.de).
  • Thema: Informieren Sie die Suchmaschine über das grundsätzliche Thema Ihrer Website.
  • Copyright: Geben Sie an, bei wem das Copyright der Website liegt.
  • Herausgeber: Hinterlegen Sie den Herausgeber der Website (z. B. Firmenname).
  • Veröffentlichungsdatum: Geben Sie an, an welchem Datum der Onlineshop veröffentlicht wurde.
  • Verfallsdatum: Sofern es bereits einen Termin gibt, zu dem die Seite wieder geschlossen werden soll, tragen Sie ihn hier ein.
  • E-Mail: Geben Sie die E-Mail-Adresse des Ansprechpartners für die Website an.
  • Typ: Wählen Sie einen Typen aus, dem die Website am ehesten zugeordnet werden kann.
  • Zielgruppe: Ordnen Sie Ihre Website einer bestimmten Zielgruppe zu.
  • Wiederbesuch: Geben Sie die Anzahl der Tage ein, nach denen die Suchmaschinen Ihre Seite erneut indexieren sollen.
  • Sprache: Informieren Sie die Suchmaschine über die verwendete Sprache.
  • Indexierung / Linkverfolgung: Teilen Sie der Suchmaschine mit, inwieweit sie bei einem Besuch die Seiten indexieren und Links verfolgen soll.
  • FB-OG Titel / Beschreibung / Bild: Wählen Sie einen Titel, eine Beschreibung sowie ein Bild für die Übergabe von Daten an Facebook Opengraph.
  • Eigener MetaTag-Code: Schalten Sie oben den MetaTags-Bearbeitungs-Modus auf „erweitert“ um, erscheint dieses Eingabefeld. Hier können Sie einen eigenen Metacode hinterlegen.

Hinweis: Bei Artikeln, Produktgruppen, Herstellern und Contentseiten können Sie abweichende Metaangaben hinterlegen. Sind diese vorhanden, überschreiben sie die allgemeinen Einstellungen zu den Metatags.

Metatag-Manager

Im Reiter „Metatag-Manager“ können Sie für verschiedene Seiten die Metaangaben sehr übersichtlich in Form einer Tabelle pflegen, statt Artikel oder Produktgruppen einzeln aufrufen und ändern zu müssen. In den Unterreitern finden Sie

  • Contentseiten
  • Hersteller
  • Produktgruppen
  • Artikel
  • Sonstige (z. B. Angebote, FAQ, Bestseller)

Zu jedem Eintrag gibt es die Möglichkeit, die betreffende Seite im Frontend anzusehen oder direkt in den Bearbeitungsmodus des Artikels zu gelangen.