Gutscheine

In diesem Bereich legen Sie Gutscheine für Ihren Onlineshop an. Es handelt sich dabei um ein starkes Marketinginstrument, durch das Sie im Rahmen umfangreicher Werbeaktionen oder auch durch Einzelmaßnahmen Ihre Umsätze steigern können.

Gutschein-Übersicht

In der Übersichtstabelle sehen Sie die wichtigsten Informationen zu den angelegten Gutscheinen wie den Gutscheintyp, den Code, den Wert sowie die Gültigkeit.

Arten von Gutscheinen

Grundsätzlich lassen sich zwei Arten von Gutscheinen unterscheiden:

  • Rabattgutschein: Rabattgutscheine mindern den Einkaufswert und somit auch den Umsatzsteuerbetrag. Sie können einen Rabatt entweder prozentual vom Einkaufswert oder als festen Betrag angeben. Bei der Angabe in Prozent wird anhand des Warenkorbwerts der Rabattbetrag errechnet. Mit einem Rabattgutschein geben Sie einen Nachlass auf eine Bestellung.
  • Wertgutschein (Geschenkgutschein): Wertgutscheine werden im Vorfeld ohne Umsatzsteuer an den Kunden verkauft. Wenn er diesen später im Onlineshop einlöst, mindert sich dadurch zwar der Zahlbetrag, nicht jedoch der Umsatzsteuerbetrag, da Sie als Verkäufer die Steuer für den vorhergehenden Verkauf des Wertgutscheins noch nicht abgeführt haben. Konsultieren Sie bei Fragen hierzu Ihren Steuerberater.

Einen neuen Gutschein anlegen

Um einen neuen Gutschein anzulegen, klicken Sie auf „Legen Sie hier einen oder mehrere Gutscheine an“ (Grünes Plus). Nehmen Sie nun folgende Einstellungen vor:

  • Anzahl zum Erzeugen: Wählen Sie, ob Sie einen oder mehrere Gutscheine anlegen möchten. Mehr dazu siehe Abschnitt „Mehrere Gutscheine erzeugen“.
  • Name: Geben Sie eine Bezeichnung für den Gutschein ein.
  • Gutschein-Nr: Verwenden Sie entweder den automatisch erzeugten Gutscheincode oder geben Sie einen eigenen Code, bestehend aus Buchstaben und Zahlen, ein.
  • Gutschein-Typ: Wählen Sie, ob es sich einen Rabattgutschein oder einen Wertgutschein (= Geschenkgutschein) handelt.
  • Wert: Geben Sie den Wert des Gutscheins sowie die Einheit ein (z. B. 5 EUR oder 10 Prozent).
  • Gültig bis: Geben Sie ein Datum ein, wenn der Gutscheincode zu einem bestimmten Zeitpunkt auslaufen soll. Lassen Sie das Feld leer, wenn der Gutschein dauerhaft freigeschaltet bleiben soll. Beachten Sie die gesetzlichen Vorgaben zur Gültigkeit von Geschenkgutscheinen.
  • Mindesteinkaufswert: Geben Sie hier einen Wert ein, so muss der Kunde mindestens diesen Einkaufswert erreichen, um den Gutschein einlösen zu können (z. B. 10 Prozent Rabatt ab einem Einkaufswert von 50 Euro). Bleibt das Feld leer, kann er bei jedem beliebigen Warenkorbwert eingelöst werden.
  • Mindesteinkaufswert gültig für: Entscheiden Sie, ob der Mindesteinkaufswert für alle Positionen oder nur für jene gilt, die den Gutscheinkriterien entsprechen.
  • Anzahl Einlösungen: Möchten Sie begrenzen, wie oft der Gutschein eingelöst werden kann, geben Sie hier die entsprechende Anzahl an. Der Wert „-1“ steht für keine Begrenzung.
  • Art Einlösung pro Kunde: Wählen Sie, ob der Kunde den Gutschein nur einmal oder mehrfach einlösen kann.
  • Art der Kunden: Möchten Sie den Gutschein ausschließlich auf Neukunden beschränken, deren E-Mail-Adresse im Shop noch nicht hinterlegt ist, wählen Sie dies hier.
  • Einlösungsort: Hier können Sie die Einlösung des Gutscheins auf das Backend bzw. das Ladengeschäft beschränken, wenn er nicht für Online-Kunden gedacht ist.
  • Hersteller: Soll der Gutschein auf die Waren eines bestimmten Herstellers beschränkt werden, wählen Sie diese hier aus. Nehmen Sie keine Einschränkung vor, ist er auf alle Waren anzuwenden.
  • Produktgruppen-Filter: Mit dieser Option beschränken Sie die Reichweite des Gutscheins auf eine bestimmte Produktgruppe (z. B. 10 Prozent Rabatt auf alle Kaffeemaschinen).
  • gilt nur für Angebots-Artikel: Soll der Gutschein nur für als Angebot gekennzeichnete Artikel gelten (z. B. 10 Prozent Nachlass auf bereits reduzierte Ware), aktivieren Sie hier „Ja“.
  • Zuordnung möglicher Kundengruppen: Entfernen Sie den Haken bei Kundengruppen, für die der Gutschein nicht gelten soll.

Mehrere Gutscheine gleichzeitig erzeugen

Sie können im apt-shop mehrere Gutscheincodes mit denselben Eigenschaften gleichzeitig erzeugen. Wenn Sie einen Gutschein anlegen, klicken Sie dazu ganz oben auf die Option „mehrere Gutscheine“ bei „Anzahl zum Erzeugen“ und tippen Sie in das Eingabefeld die gewünschte Anzahl ein. Nachdem Sie den Gutschein erstellt haben, finden Sie unterhalb der Tabelle einen Link, mit der Sie die generierte CSV-Datei mit den erstellten Gutscheinnummern herunterladen können. Gleichzeitig werden alle Gutscheincodes in die Übersichtstabelle eingeladen.

Gutschein einlösen

Möchte der Kunde einen Wert- oder Rabattgutschein einlösen, so findet er ein entsprechendes Einlösefeld im Warenkorb sowie auf der Bestellübersichtsseite (vor dem Absenden der Bestellung). Hier gibt er den Gutscheincode ein und lässt ihn auf seine Bestellung anwenden.

Tipp:
Sie können den Gutscheincode auch an jede beliebige Shop-URL anhängen, und somit direkt in Ihren Werbemaßnahmen verlinken. Der Gutschein befindet sich dann automatisch im Warenkorb. Der Kunde muss den Gutscheincode nicht extra eintragen.

Ihre Url sollte dann so aussehen:

https://www.mein-shop.de?code=XYZ

oder

https://www.mein-shop.de/mein-produktlink.html?code=XYZ

XYZ ist dabei Ihr Gutscheincode. In dem Gutscheincode dürfen keine % oder ? enthalten sein.