Modul erweiterte Warenwirtschaft

Mit dem Modul erweiterte Warenwirtschaft stehen Ihnen neue Backendprozesse zur Verfügung.

Dazu gehören u.a. andere Bestandsführung, Lagerverwaltung, Inventurmodul, Lieferantenverwaltung, Lieferantennachbestellungen, Bestellprozesse (versenden, stornieren & retournieren).

Im Gegensatz zur normalen Bestandsführung, bei dem der Bestand abgezogen wird sobald dieser eine Bestellung hinzugefügt wurde, wird mit der erweiterten Warenwirtschaft bei einer Bestellung der Bestand zunächst reserviert. Daraus bildet sich dann der Netto-Bestand, also die kaufbare Menge.
Eine Bestandsregulierung findet dann erst statt, wenn Sie die Bestellung versenden. Beim Stornieren einer Bestellung werden die Reservierten wieder aufgehoben. Zum Versenden einer Bestellungen, stehen verschiedene Optionen zur Verfügung:
Sie können dies einzeln oder gebündelt über eine Versandliste machen. Sie können dabei verschiedene Versandlisten anlegen. Verknüpft ist das ganze natürlich auch z.B. mit einer automatischen Ticketerstellung bei DHL. Dokumente wie Rechnungen & Versand-Labels können dann gebündelt gedruckt werden. Für die Versandlisten stehen dann auch Pickinglisten zur Verfügung.

Schickt der Kunde Ware zurück, können Sie Bestellungen auch retournieren und die Bestände wieder zurückbuchen.

Sie können durch Angabe des Einkaufspreises Ihre aktuellen Lagerwerte ermitteln. Ebenso können Sie Inventuren durchführen.

Mit der Lieferantenverwaltung können Sie Nachbestellungen auslösen und diese dann über den Wareneingang einbuchen.
Unterstützt wird das alles mit Label-Funktionen für EAN oder ArtikelNr, damit auch die Scann-Option zur schnellen Verarbeitung.

Dieses Modul ist Teil der PREMIUM Edition.