Bestellmerkmale

Mithilfe von Bestellmerkmale erstellen Sie dynamische Optionen bei Produkten in Bezug auf die Warenkorbaktion. Diese artikelunabhängigen Merkmalfelder weisen Sie den Produkten in den Artikeleigenschaften zu. Typische Beispiele hierfür sind:

  • ein Eingabefeld für einen Text
  • ein Auswahlfeld für eine Geschenkverpackung
  • einen Zusatzartikel als Auswahlfeld
  • Formularfelder, z. B. zur Berechnung eines Längen- oder Flächenmaßes

Um ein neues Bestellmerkmal zu definieren, klicken Sie auf „Bestellmerkmal anlegen“ (Grünes Plus). Hier gibt es vier Arten von Feldtypen:

Texteingabefeld

Aktivieren Sie das Texteingabefeld, kann der Kunde zusätzliche Angaben hinterlegen, beispielsweise den Text für eine Gravur oder eine Grußkarte. Wird das Optionsfeld „mehrzeilig“ aktiviert, bewirkt dies, dass der Kunde mehrere Zeilen Text eingebe kann.

Auswahlfeld

Ein Auswahlfeld ermöglicht es Ihnen, eine oder mehrere Optionen vorzugeben, um Zusatzleistungen zu verkaufen (z. B. Geschenkverpackung gewünscht = ja = + 10 Euro, nein = 0 Euro). Geben Sie die angebotenen Optionen in die Felder unter „Optionswert“ ein. In das Feld Preisdifferenz tippen Sie den Aufpreis ein. Auch einen Rabatt können Sie hier realisieren, indem Sie dem Betrag ein Minus voranstellen. Das Optionsfeld „Standard“ legt fest, welche Option voreingestellt werden soll.

Des Weiteren tätigen Sie diese Angaben:

  • MwSt: Mehrwertsteuersatz, der auf den Aufpreis anzuwenden ist
  • Rabattierbar: Anwendung des Kunden- oder Kundengruppenrabatts auf den Aufpreis
  • Preisberechnung: gilt der Preis pro Stück oder nicht?

Formelfeld

Mithilfe von Formelfeldern können Sie den Artikelpreis von einer Berechnung abhängig machen. Dies ist notwendig, wenn Sie Produkte z. B. nach Fläche oder Volumen verkaufen. Legen Sie die verschiedenen Parameter (z. B. Länge, Breite) als Variable an. Die notwendigen Eingaben:

  • Variable: automatisch vergebener Wert
  • Parameter-Name: Bezeichnung des Parameters (z. B. Länge, Breite)
  • Parameter-Einheit: Einheit der Eingabe, z. B. Meter (m), Liter (l)
  • Minimal-Wert: minimaler Wert (z. B. muss ein Brett mindestens 20 cm breit sein)
  • Maximal-Wert: maximaler einzugebender Wert (z. B. kann ein Brett nur bis zu einer Länge von 150 cm mit einem bestimmten Versanddienstleister verschickt werden)
  • Standard-Wert: standardmäßig vorgegebener Wert, der dem Kunden vorgeschlagen wird

In das Feld „Formel“ geben Sie nun die Formel ein, die anhand der definierten Parameter berechnet werden soll.

Ein Beispiel:

Es wurden die Variablen [x0] als Länge und [x1] als Breite definiert. Die Formel lautet [x0]*[x1]*[y] für eine Flächenberechnung (y ist der Preis pro Einheit). Der Preis für 1 m² beträgt 15 Euro. Gibt der Kunde nun eine Länge von 1,2 m und eine Breite von 0,3 m an, so läuft im Hintergrund folgende Berechnung ab:

1,2 m x 0,3 m x 15 Euro = 5,40 Euro

Zusatz-Artikel

Mithilfe dieser Funktion definieren Sie Zusatz-Artikel, die der Kunde zusätzlich zu seinem Produkt auswählen kann. So realisieren Sie bei Bedarf einen Produkt-Konfigurator. Ein Beispiel wäre eine individuell angefertigte Handtasche, bei der der Kunde das Grundmodell mit einer ganzen Reihe von kostenpflichtigen Extras selbst gestalten kann.

Wählen Sie unter „Weiteren Artikel hinzufügen“ mithilfe des Felds „Gruppe“ die Kategorie aus, in der sich die zusätzlichen Artikel befinden. Wählen Sie anschließend den gewünschten Artikel und klicken Sie auf „Artikel hinzufügen“. Weitere Optionen:

  • for free: Setzen Sie hier einen Haken, so wird der Artikelpreis des Zusatzartikels ignoriert und der Artikel kostenlos angeboten.
  • Standard: Aktivieren Sie eines der Optionsfelder, um einen Artikel standardmäßig vorzugeben.
  • Preisberechnung: Wird der Preis stückabhängig berechnet, so wird der Aufpreis pro Stück berücksichtigt.