Google Shopping – Umsatztreiber für den Online-Handel

Google bearbeitet täglich mehr als 5,5 Milliarden Suchanfragen, das sind mehr als 88 % aller Anfragen weltweit. Damit ist der Online-Riese die größte Suchmaschine der Welt. Aufgrund dieser Tatsache gehört Google-Shopping zu den wichtigsten Absatzmärkten für Online-Shops. Durch die große Konkurrenz ist es besonders wichtig, die eigenen Anzeigen zu optimieren.

Datenfeed statt Keywords

Anders als bei den klassischen Textanzeigen greift Google hier auf einen hinterlegten Datenfeed zurück anstatt auf vom Nutzer gebuchte Keywords. Die Anzeigen bestehen aus Artikelbild, Artikelpreis und Artikelbezeichnung und ermöglichen dem Suchenden auf einen Blick, die wichtigsten Infos abzufragen – je präziser die Anzeige gestaltet ist, umso attraktiver wirkt sie auf den potenziellen Käufer und auf Google selbst, denn nur den Anforderungen entsprechende Feeds werden in den Werbeanzeigen dargestellt.

Optimale Grundlagen

Google legt die Spezifikationen der Produkte fest und ändert diese entsprechend der Ergebnisse zur Optimierung. Deshalb sollten sich Online-Händler regelmäßig im Google Merchant Center informieren. Bei der grundsätzlichen Optimierung sind folgende Aspekte besonders wichtig:

  • Alle Pflichtfelder müssen ausgefüllt sein.
  • Alle relevanten Informationen angeben
  • Feed aktuell halten (Preis, Verfügbarkeit)
  • Funktionierende Ziellinks
  • Google Produktkategorie einpflegen

Nach dem Hochladen des Produkt-Datenfeed bei Google prüft Google die Qualität und Konformität von Darstellung und Daten, eine farbliche Einstufung (zum Beispiel rot: schwerwiegende Fehler; gelb: Warnhinweise)  – und ermöglicht dem Online-Händler so eine sofortige Optimierung.

Das Feintuning

Für eine optimale Platzierung durch Google kann der Produktfeed anschließend weiter optimiert werden. Suchradar.de empfiehlt:

  • Einhaltung der Zeichenbegrenzung
  • Ausschöpfung der Zeichenanzahl im Titel
  • Relevante Suchbegriffe im Titel
  • Die wichtigsten Informationen am Anfang
  • Keine Sonderzeichen
  • Größenangabe im Titel (z. Bsp. Bei Bekleidung)

Relevante Informationen im Titel, bzw. im Produktdatenfeed sind entscheidend für eine erfolgreiche Kampagne über den Absatzkanal Google Shopping. Deshalb lohnt es sich, sorgfältig vorzugehen und insbesondere den Produkttitel zu optimieren.

Quelle: suchradar.de