Der Break Even Point im Online-Shop

Der Begriff selbst ist in der Unternehmensbranche fast jedem bekannt, die genaue Bedeutung allerdings nicht. Was Break Even Point bedeutet, für wen er wichtig ist und wie er sich berechnen lässt, steht im folgenden Artikel.

Was ist der Break Even Point?

Auf Deutsch bedeutet der Begriff ganz schlicht Kostendeckungspunkt oder auch Gewinnschwelle. Der Break Even Point ist dann erreicht, wenn die Einnahmen im Online-Shop den Ausgaben entsprechen. In diesem Fall gibt es weder Verlust noch Gewinn. Ziel jeden Unternehmens ist es, diesen Punkt zu überschreiten, denn dann beginnt der Shop oder die Firma Gewinne abzuwerfen. Und in der Regel ist es auch so, wenn ein Unternehmen erst einmal soweit gekommen ist. Betrachtet werden kann der Break Even Point nicht nur für das Gesamtunternehmen, sondern auch für einzelne Produkte oder Sortimentszweige.

Break Even Point berechnen

Um herauszufinden, wann der Break Even Point in einem Unternehmen in der Zukunft erreicht wird, kann eine mathematische Formel verwendet werden. Besonders einfach geht es mit einem Break-Even-Rechner, in den alle relevanten Werte wie Absatz, Produktpreise oder Fixkosten eingegeben werden.

Die Gewinnschwelle – besonders für Gründer wichtig

Insbesondere dann, wenn ein Online-Shop neu gegründet und Banken oder Gründungsförderer mit im Boot sind, ist der Punkt interessant. Denn nach dem Break Even Point bewerten die Geldgeber die Rentabilität und Kreditwürdigkeit eines Unternehmens. Als finanzierbar gilt ein Gründungsvorhaben im Allgemeinen, wenn die Gewinnschwelle nach 6 bis maximal 18 Monaten erreicht wird.

Der Break-Even-Point als Erfolgsindikator

Nicht nur zur Gründung eines Online-Shops ist die Berechnung der Gewinnschwelle wichtig, auch im laufenden Betrieb sollte immer wieder überprüft werden, ob das Unternehmen noch rentabel ist oder ob Maßnahmen zur Regulierung – wie Absatzsteigerung oder Kostensenkung – erforderlich sind. Für Online-Shops kann dies zum Beispiel bedeuten, dass unrentable Waren aus dem Sortiment genommen werden.

Je detaillierter die Kennzahl für den Shop ermittelt wird, umso aussagekräftiger ist sie. Deshalb lohnt es sich, den Break Even Point nicht nur für das gesamte Unternehmen, sondern auch für einzelne Produkte oder Dienstleistungen zu kennen.