Besser ranken bei Amazon – Teil 2

Im 2. Teil des Artikels geht es um die richtige Werbung. Das Motto „Wer nicht wirbt, stirbt!“ gilt für Amazon Marketplace ganz besonders. Amazon selbst bietet verschiedene Maßnahmen innerhalb der Amazon Marketing Services mit denen die Sichtbarkeit erhöht werden kann.

Kampagnen schalten

Das interne System funktioniert so wie Google Adwords: Es gibt die Möglichkeit, verschiedene Keywords zu buchen, abgerechnet erfolgt nach Klicks auf der Seite. Besonders lohnenswert sind die Kampagnen für Eigenmarken, Bestseller oder Neuheiten. Wichtig bei der Keywordwahl: Nur wirklich relevante Keywords sollten auch gebucht werden. Sie müssen zu Produkt und Kategorie passen. Eine vorherige Keywordrecherche ist deshalb empfehlenswert.

Verschiedene Formen der Präsentation

Amazon bietet verschiedene Formen, mit denen Produkte im Rahmen der Amazon Marketing Services präsentiert werden können:

  • Gesponserte Produkte erscheinen nach der Such in der Produktliste oder beim Surfen durch die verschiedenen Kategorien. Sie sind gekennzeichnet und stehen meist am Seitenende. Durch Verkäufe über gesponserte Produkte verbessert sich das organische Ranking, dadurch können vor allem neue Produkte in der Sichtbarkeit verbessert werden.
  • Banner, auch als Top Search Sparkle bezeichnet stehen ganz oben auf der Seite. Die Amazon Headline Ads sind ideal, um in Kategorien oder Produktfamilien die eigenen Produkte erscheinen zu lassen.
  • Anzeigen am rechten Rand erscheinen im passenden Produktumfeld und sollen die Kunden auf Alternativen aufmerksam machen. Dieser Anzeigentyp ist nicht keyword-, sondern produkt- oder interessenbasiert.

Vendor oder Seller?

Im Zusammenhang mit dem Verkauf von Produkten auf Amazon Marketplace wird zwischen Sellern und Vendoren unterschieden. Während jeder Händler ohne weiteres ein „Seller“ also ein Verkäufer sein kann, wird man ins Vendor-Programm von Amazon eingeladen. Der Unterschied zwischen diesen beiden Varianten ist der Käufer: Während ein Seller seine Waren an den Endkunden verkauft, wird ein Vendor zum Lieferanten von Amazon, Marketing, Logistik und Verkauf wird dann komplett von Amazon übernommen.